Wenn die Liebe für das Böse blind macht …

Der 3. Teil der Serie ist zugleich Paulas persönlichster Fall. Wie Leserinnen und Leser der ersten beiden Bände wissen, kann sich unsere ISA-Agentin sehr gut in mörderische Gehirne hineinversetzen und sich die brutalen Geschehnisse an Tatorten vergegenwärtigen. Es gibt da aber auch diesen toten Winkel in ihrer Wahrnehmung, diesen dunklen Raum, den sie einfach nicht einsehen kann. Und in diesem toten Winkel steht der Mann, den sie seit ihrer Studienzeit bewundert und in den sie sich ernsthaft verlieben könnte. Paula hat keine Ahnung, dass ausgerechnet ihr Mentor und Boss jener Spezies Mensch angehört, die sie so sehr verabscheut …

So finster der Zorn, jetzt exklusiv als Taschenbuch, Kindle E-Book und in Kindle Unlimited auf Amazon.de.

Orientierungshilfen für das Ankh-Universum: Glossar und Personenregister

Das Ankh-Universum umfasst mittlerweile vier Romane: Lux Domini, Engelspakt, Engelszorn und Blutpforte. Jedem Roman haben wir eine Liste der wichtigsten Begriffe  mitgegeben. Auf unserer Website haben wir nun erstmals diese Listen zu einem Glossar zusammengeführt. Dabei gilt: Die mit einem „*“ markierten Begriffe existieren in ihrer Form nur im ANKH-Universum. Als zweite Orientierungshilfe haben wir zudem die Haupt- und Nebenfiguren kurz beschrieben. Über euer Feedback würden wir uns freuen.

Alex ☥ Thomas

Manuskriptarchivierung im Hause Thomas

Auch nach unserem dritten Abenteuer mit Schwester Catherine Bell und Marc Kardinal Ciban ist es ein besonderes Gefühl, das angesammelte Manuskriptmaterial in einer Box zu verstauen und den ersten beiden Material-Kisten von “Lux Domini” und “Engelspakt” hinzuzugesellen. Unterlagen, die für spätere Geschichten noch relevant sind, haben wir natürlich aussortiert und längst einer neuen Box anvertraut.

Und während “Engelszorn” nun seiner Verlagsveröffentlichung im Frühjahr/Sommer 2015 harrt, zieht Catherine uns auch schon in ihr viertes Abenteuer.

Alex ☥ Thomas

Die Katze ist aus dem Sack

Die vier Titelbilder von "Engelszorn"

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte …

Die Katze ist aus dem Sack. “Engelszorn” ist der Titel unseres dritten Ankh-Thrillers, in dem Schwester Catherine und Kardinal Ciban gegen das Ur-Böse kämpfen.

Der Veröffentlichungszeitraum hat sich konkretisiert. Er verschiebt sich ins nächste Jahr. Im März 2015 wird “Engelszorn” als E-Book in vier Teilen erscheinen, in wöchentlichem Abstand und mit vier Buchcover-Varianten (siehe rechts … *räusper*). Rechtzeitig für den Sommerurlaub folgt dann die Komplettausgabe als Taschenbuch.

Für das Buchcover der Taschenbuchausgabe wird Blanvalet einen Wettbewerb veranstalten. Interessierte Leser können dann auf Facebook zwischen vier Titelbild-Varianten wählen (die wir hier noch nicht preisgeben dürfen).

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Alex ☥ Thomas

»Zu zweit sind sie unschlagbar und spannend bis zum bitteren Ende!«

Buchmarkt Hbf Frankfurt a. M.“ startete diesen Sommer eine Portrait-Reihe mit dem Titel „Gib deinem Buch ein Gesicht – Unsere deutschen Autoren und Autorinnen“.

Mit dem Kommentar „Zu zweit sind sie unschlagbar und spannend bis zum bitteren Ende!“ fertigte das Team dieses Portrait von uns an. Wir haben uns riesig darüber gefreut.

Alex Thomas

Interview und Rezension: „Dan Brown kann einpacken. Es gibt Alex Thomas!“

„Du kannst wählen zwischen der Wahrheit und der Ruhe, aber beides zugleich kannst du nicht haben!“ (Ralph Waldo Emerson)

Die Autorin Angelika Lauriel las unseren aktuellen Thriller „Engelspakt“ und war von dem Stoff so fasziniert, dass sie uns ein paar sehr interessante Fragen zum Inhalt, zum Background und zu unseren persönlichen „wissenschaftlichen wie übersinnlichen“ Veranlagungen stellte. Am Ende des Interviews findet ihr auch ihre Rezension.

 Zum Interview und zur Rezension

„Summertime and the livin‘ is easy …

… Fish are jumping‘ and the cotton is high.“

Mit den Fischen und der Baumwolle aus Gershwins Hit haben wir nun nicht allzuviel zu tun. Wir packen und räumen und misten aus wie die Weltmeister. Also unter „livin‘ is easy“ stellen wir uns auch grade was anderes vor 😉 Von „Sommer“ kann man auch nicht wirklich sprechen, aber für unsere Umzugsvorbereitungen sind die Temperaturen der letzten Wochen eher angenehm. Nur noch wenige Wochen, dann sind wir endlich in London. Wer uns bei Facebook folgt, weiß das natürlich alles schon 🙂

Aber genug gejammert.

Auch wenn es noch fast ein Jahr dauert, bis der Folgeroman zu »Lux Domini« erscheint — den Titel dürfen wir ja noch nicht nennen —, die Vorbereitungen für die Veröffentlichung laufen bereits auf Hochtouren. Seit gestern liegt uns der erste Entwurf des Covers vor — auch den müssen wir euch noch ein wenig vorenthalten. Wir sind begeistert. Es ist ein echter Hingucker!

Erholt euch gut. Wir melden uns dann von der anderen Seite (des Kanals) wieder.