Impressionen von der Leipziger Buchmesse 2018

Alex Thomas war zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse, und es wird nicht das letzte Mal sein. Es hat viel Spaß gemacht, mit Kollegen Erfahrungen auszutauschen und mit Fans zu plauschen.

Am frühen Freitag nachmittag stellte sich Alex Thomas den Fragen von Lena Woitkowiak, Lektorin bei Edition M, einem der vier Verlage von Amazon Publishing. Thema war das Schreiben als Duo/Autorenpaar. Danach folgte eine Lesung aus unserem aktuellen Roman, „Die Tränen der Kinder“ mit der Möglichkeit, sich ein Exemplar des Buchs signieren zu lassen. Hier ein paar Bilder.

Diskussionsrunde moderiert von Lena Woitkowiak (2. v. l.). Weitere Teilnehmer (v. l.): Thomas Roth-Berghofer (für Alex Thomas), Irene Klockmann und Peter Hoeft (Gerit Bertram), Johanna Danninger und Greta Milán.
Ein Hocker der anderen Art und nicht so unbequem, wie er wirkt.
Lesung aus „Die Tränen der Kinder“ (Photo: Josefine Gottwald)

 

Tempus fugit

Okay, wir sind nicht gerade die eifrigsten Blogger, wie ihr anhand unserer Website sehen könnt. Die letzten beiden Monate sind wie Wochen verflogen. An der Uni gab es nach der vorlesungsfreien Zeit jede Menge zu tun. Und Zuhause stand das Thema Gesundheit auf dem Programm, und das beinhaltete vor allem viel körperliche Bewegung und leider auch eine Menge schreibtisch-freie Zeit. Neben sportlichen Aktivitäten haben wir uns viel in der Stadt herumgetrieben. Doch London ist und bleibt ein Gigant. Es gibt noch jede Menge zu entdecken.

Das Manuskript zu “Blutpforte” erreicht nun seine “heiße Phase”. Die ausgelegten Handlungsfäden kreuzen und verbinden sich. Nicht, dass Schwester Catherine oder Kardinal Ciban es je leicht (mit uns) gehabt hätten, doch nichts ist schwerer zu bekämpfen, als der Feind im eigenen Inneren, zumal, wenn die Welt um einen herum auseinanderbricht. Wir hoffen, ihre Liebe ist stark genug.

Anbei noch ein paar Fotos. Nichts geht über eine heiße Tasse Tee im „Café in The Crypt“ unter St Martin-in-the-Fields nahe Trafalgar Square. Dann eins der seltenen Fotos mit Alex. (Sie fotografiert für ihr Leben gerne, ist aber selbst nur ungern Motiv. Ich sehe das lockerer. ;-)) Bild drei zeigt eines unserer Lieblingsmotive. Dreimal dürft ihr raten: Bücher. 😀

Alex Thomas Pics

Apropos, unter der Waterloo Bridge (Queen’s Walk) findet ihr einen von Londons größen Second-Hand-Bookshops. Eine wahre Fundgrube.

Besucht uns doch auf Facebook. Dort sind wir regelmäßig aktiv.

Danke für’s Vorbeischauen & auf bald!

Alex ☥ Thomas

Es ist soweit! „Engelszorn“ erscheint heute als E-Book.

Der Countdown ist abgelaufen. Ab heute, Montag den 04. Mai, ist unser E-Book-Fortsetzungsroman “Engelszorn” in allen großen Online-Stores erhältlich. Passend zum Auftakt veranstaltet Blanvalet auf seiner Facebook-Seite auch eine Verlosung zum ersten Fall von Catherine Bell. Drei Taschenbuch-Exemplare von “Lux Domini” gibt es zu gewinnen. Des Weiteren erfahrt ihr dort im Laufe der Woche einiges über die Hintergründe unseres Roman-Universums. Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Teilnahme: Blanvalet auf Facebook.

AlexThomas-EngelszornVierteiler

„In Rom laufen die Vorbereitungen für das Dritte Vatikanische Konzil auf Hochtouren, als eine abgelegene Abtei Opfer eines Gewaltanschlags wird. Alle Ordensleute sind bestialisch verbrannt. Nur ein Mönch hat schwer verletzt überlebt. Ihm wurde das Symbol des alten Triadenordens auf die Stirn gebrannt. Schwester Catherine Bell und Kardinal Ciban brechen nach San Leonardo auf, um zu ermitteln, nichtsahnend, dass der Schrecken, der die Bewohner der alten Abtei heimgesucht hat, bereits zahlreiche Menschen in einem geheimen Forschungslabors das Leben gekostet hat. In einem Labor, in dem man den Tod erforschte …”

Weitere Infos finden sich auf der Verlagshomepage.

„Das ist sooo spannend und eine rundherum tolle Geschichte!!!!“

Gerade freuen wir uns sehr über eine E-Mail unserer Blanvalet-Redakteurin, Angela Troni: „ich habe ihren Text … gelesen und bin schwer begeistert. Das ist sooo spannend und eine rundherum tolle Geschichte!!!!”

Jetzt warten wir gespannt auf die letzten Anmerkungen, die unseren dritten Catherine-Bell-Thriller wieder bereichern werden. Nur noch wenige Wochen bis zum Verkaufsstart.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an unsere Lektorin, Eléonore Delair!

Alex ☥ Thomas

Apocalypse now

Der fiktionale Weltuntergang ist durchaus eines unserer Themen, und so wurden wir nun von der Autorin und Herausgeberin Jennifer B. Wind eingeladen, unserer Phantasie im Rahmen einer apokalyptischen Kriminal-Anthologie freien Lauf zu lassen. Wir fürchten jedoch unsere in der nahen Zukunft spielende Geschichte wird angesichts aktueller Prognosen sehr sehr düster sein, und sicher ohne Happy End.

Alex