Ein neues Jahr

2016 wird für uns als trauriges Jahr in Erinnerung bleiben. So viele unserer alten Helden starben. Alan Rickman, Götz George, Bud Spencer, Uwe Friedrichsen, Ilse Aichinger, Umberto Eco, Harper Lee, Peter Lustig, Zaha Hadid, Keith Emerson, Prince, David Bowie, Leonard Cohen. Und viele andere … Dann durften wir in England das “Making-of” des Brexit hautnah miterleben, die unmittelbaren Auswirkungen und die ersten Folgen. Schließlich die US-Präsidentenwahl, eine weitere menschengemachte Katastrophe.

Wir werden uns nicht entmutigen lassen. Mehrere neue Projekte stehen an:

Einer der ersten Höhepunkte wird das Erscheinen von Blutpforte im Frühjahr bei Blanvalet sein. Die Geschichte schließt unmittelbar an Engelszorn an und lässt unseren beiden Romanhelden, Schwester Catherine und Kardinal Ciban, nur eine winzige Verschnaufpause. Außerdem betritt in Blutpforte eine neue wichtige Figur die Bühne unseres Thriller-Universums: Paula Tennant, Agentin der International Security Agency (ISA) und Verbindungsfrau zum Vatikan.

Last but not least wird der Brexit für uns zum persönlichen Brexit. Wir verlassen die Insel, werden aber unsere englischen Jahre in sehr guter Erinnerung behalten. Zurück in Deutschland freuen wir uns über die neue Möglichkeit, euch bei einer Lesung persönlich kennenzulernen.

Wir hoffen, auch für euch wird 2017 ein gutes neues Jahr; ein Jahr, in dem ihr vielleicht ein interessantes Hobby (wieder-) entdeckt oder endlich ein langgehegtes Ziel erreicht.

Alles Liebe und auf bald

Alex ☥ Thomas

Kommentar verfassen

nach oben