Anmerkungen: Die mit einem „*“ markierten Begriffe existieren in ihrer Form nur im ANKH-Universum. Aktuell umfasst das Glossar Begriffe aus den Romanen Lux Domini, Engelspakt, Engelszorn und Blutpforte. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unserer Redakteurin Angela Troni für die Idee, ein Glossar für unsere Leser aufzubauen.

A

Agnostiker
Mensch, der erklärt, dass die Frage nach der Existenz eines Gottes grundsätzlich nicht beweisbar ist.

Angelologie
Lehre von den Engeln.

Angelus
Gebet, das der Papst jeden Sonntagmittag von seinem Wohnungsfenster aus als Gedächtnis zur Menschwerdung Christi betet.

Ankh*
Im Ankh-Universum ist das Schlaufenkreuz in Kombination mit dem Skarabäus und den Schlangen das Erkennungszeichen des uralten Ordens der Triaden.

Apokalypse
Prophetisch-visionäre Literatur vom Weltuntergang (in Antike, Judentum, Urchristentum).

Apokryphen
Texte, die unter anderem aus religionspolitischen Gründen nicht in den Kanon der Bibel aufgenommen worden sind.

Apostolischer Palast
Residenz des Papstes in der Vatikanstadt.

Apostolische Verfassung/Konstitution
Regelt als Erlass oder Verlautbarung des Papstes bestimmte Sachverhalte meist des Kirchenrechts, jedoch ohne Unfehlbarkeitsanspruch wie zum Beispiel beim Dogma, das für katholische Christen ein verpflichtender Glaubens- und Lehrsatz ist.

Apsis
Halbkreisförmige oder vieleckige Nische für den Altar in christlichen Kirchen.

Aura
Energiekörper eines Lebewesens.


B

Bandenmuster (genetisches Profil, genetischer Fingerabdruck)
In der optischen Darstellung einem Barcode ähnlich. Macht den genetischen Code eines Menschen identifizierbar.

Brevier
Liturgisches Buch, das die Texte des Stundengebets der römisch-katholischen Kirche enthält.


C

Camerlengo (Kardinalkämmerer)
Stellt den Tod des Papstes fest und übernimmt, ohne rechtssprechende Gewalt, die Verwaltung der Kirche, solange das Papstamt nicht besetzt ist.


D

Damoklesschwert
Schwert, dass der Tyrann Dionysios während eines Festmahls an einem Rosshaar über dem Höfling Damokles aufhängen ließ, um diesen zu lehren, dass Reichtum und Macht kein Garant für Sicherheit sind.

Diözese (Bistum)
Kirchlicher Verwaltungsbezirk; der Amtsbereich eines Bischofs.

Dormitorium
Schlafbereich eines Klosters


E

Elektroenzephalogramm (EEG)
Graphische Darstellung der elektrischen Gehirnaktivität.

Engelsbibel*
siehe Triadenbibel*

Exkommunikation
Ausschluss aus der kirchlichen Gemeinschaft.


F

Fisch
Laut einer mündlichen und später schriftlich festgehaltenen Überlieferung ein geheimes christliches Erkennungszeichen des Frühchristentums.


G

Genetischer Fingerabdruck
siehe Bandenmuster

Glaubenskongregation
Hat die Aufgabe, die Kirche vor abweichenden Sitten- und Glaubenslehren zu schützen; einst die von Papst Paul III. im 16. Jahrhundert gegründete „Heilige Römische und Universale Inquisition“.

Großinquisitor
Mittelalterliche Bezeichnung für Inquisitoren, deren Vollmacht über die eines normalen Inquisitors hinausgeht; gerne wird der Chef der Glaubenskongregation in den Medien Großinquisitor genannt.


H

Häresie
Irrlehre, die von der offiziellen Glaubenslehre einer Großkirche abweicht.


I

Inquisition (von lat. inquirere ‚aufsuchen, nachspüren‘)
Verfolgung religiös oder ideologisch Andersdenkender mit Hilfe von Untersuchungs- und Gerichtsverfahren, die auch vor Folter nicht zurückschreckten.

In-Vitro-Fertilisation
Künstliche Befruchtung im Reagenzglas.

ISA*
International Security Agency. Ein länderübergreifender Geheimdienst, der allerdings nicht in der Realität existiert.


K

Kalvarienberg (Golgatha)
Hinrichtungsstätte Jesu Christi vor den Toren Jerusalems.

Kardinalelektoren
Bezeichnet jene Kardinäle aus dem Kardinalskollegium, die an der Papstwahl teilnehmen und das 80. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Kardinalkämmerer (siehe Carmerlengo)

Kernspintomographie
Bildgebendes Verfahren, das mithilfe von Magnetfeldern und elektromagnetischen Wechselfeldern im Radiofrequenzbereich Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugt.

KIMH*
Katholisches Institut für medial Hochbegabte.

Kleriker
Geweihter Amtsträger (z. B. Diakon, Priester, Bischof oder Kardinal)

Kongregation(en)
Bezeichnung für die nach ihren Aufgabengebieten formierten Behörden der Zentralbehörde in Rom.

Konklave
Bezeichnet die Versammlung der Kardinalelektoren zur Papstwahl, aber auch den abgeschlossenen Raum, in dem die Papstwahl stattfindet.

Konsistorium
Zusammentreffen der Kardinäle unter dem Vorsitz des Papstes.

Konzil
Kirchliche Versammlung zur Klärung von kirchlichen Angelegenheiten.

Kraftorte
Heilige Orte der Ordnung sowie Knotenpunkte spiritueller und medialer Kraft.

Krematorium
Feuerbestattungsanlage beziehungsweise Anlage zur Einäscherung Verstorbener.

Krypta
Begehbare Begräbnisstätte unterhalb des Chors (Apsis) oder des Altars.

Kryptographie
Wissenschaft von der Informationsverschlüsselung.

Krypto-Handy
Mobiltelefon zur Übertragung verschlüsselter Gespräche und Daten.

Kurie
Römisch-katholische Zentralbehörde in Rom.


L

Liga
Zusammenschluss von Ländern, Personen, Gruppen mit ähnlichen Zielen.

Limbus
Gedächtnis der Schöpfung. Auch Weltgedächtnis der Engel und der Menschen. Bezeichnet in der katholischen Kirche aber auch den Vorhof zur Hölle, an dem Seelen – auch ohne eigenes Verschulden – gestrandet sind.

Liturgie
Zusammengehörigkeit der Zeremonien und Riten eines Gottesdienstes.

Lot
Neffe Abrahams, der aufgrund seiner Rechtschaffenheit den Untergang der Sündenstadt Sodom überleben durfte; seine Frau erstarrte zur Salzsäule, als sie sich entgegen dem Verbot der Engel noch einmal zur Stadt umdrehte.


M

Mediale
Menschen mit der Gabe der übersinnlichen Wahrnehmung.


N

Nekropole (Totenstadt)
Größere, außerhalb von Wohnsiedlungen gelegene Begräbnisstätten des Altertums und der vorgeschichtlichen Zeit.

Nephilim
Von Gottessöhnen (gefallenen Engeln) und Menschenfrauen gezeugte Mischwesen, größer und stärker als die Menschen und von extremer Boshaftigkeit.


O

Orthodoxie
Lehre, die sich stark an die ursprüngliche Auslegung hält.


P

Pileolus
Käppchen, das als Teil der kirchlichen Kleidung von Klerikern (schwarz), Bischöfen (violett), Kardinälen (scharlachrot) und dem Papst (weiß) getragen wird.

Pontifikat
Amtszeit eines Papstes.

Präfekt (Kardinalpräfekt)
Leiter eines bestimmten Amtes der römischen Zentralbehörde, zum Beispiel des  Staatsekretariats oder der Glaubenskongregation.

Prälat
Kirchlicher Würdenträger (Abt, Bischof oder Kardinal).

Promulgiertes Gesetz
Ein Gesetz, das mit der ersten öffentlichen Bekanntgabe in Kraft tritt (promulgieren = öffentlich verkünden).


Q

Quantenuniversum
Welt des Allerkleinsten, erforscht durch die so genannte Quantenphysik, die sich mit den Naturgesetzen subatomarer Teilchen beschäftigt.

Qumran-Funde
Bezeichnet die in den 50er und 60er Jahren entdeckten Schriftrollen vom Toten Meer; darunter die ältesten bekannten Handschriften der Bibel.


R


S

Sakrament
Begegnung mit Gott durch symbolische Handlung. Es gibt sieben Sakramente: Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Buße, Krankensalbung, Weihe.

Schisma
Kirchenspaltung.

Sedisvakanz
Umfasst jenen Zeitraum, in dem das Papstamt nicht besetzt ist.

Subatomar
Kleiner als ein Atom (Atomkern, Elementarteilchen, Quanten etc.)

Superposition
In der Raum-Zeit-Geometrie die Fähigkeit eines Teilchen sich zur selben Zeit an zwei oder mehreren Orten zu befinden, also in zwei oder mehrere Zuständen.


T

Tempel des Salomon/Salomo
Im 10. Jahrhundert vor Chr. unter der Regentschaft von König Salomo erbauter erster israelitischer Tempel, in dem die Bundeslade mit den Zehn Geboten, die Moses von Gott erhalten hatte, aufbewahrt wurde.

Triadenorden*
Die Kirche hat den Triadenorden einst gnadenlos verfolgt und aus den Annalen der Geschichte getilgt, um einen Mythos ähnlich dem der Katharer zu verhindern. Doch im Geheimen hat der Orden die Jahrhunderte überlebt und zerfiel schließlich in zwei Hälften, in eine helle und eine dunkle Ordnung. Während die Lux-Triaden in Frieden mit den Menschen leben, wollen die Nox-Triaden die Spezies Mensch versklaven.

Triadenbibel* (Engelsbibel*)
Enthält die geheime Geschichte von Engel und Mensch aus der Sicht der Engel, die lange vor den Menschen von Gott erschaffen wurden.


U


V

Vaticanum
Lateinische Bezeichnung für Vatikanisches Konzil.

Vigilanza (Vatikanpolizei)
Gendarmeriekorps der Vatikanstadt, auch Vatikanpolizei genannt.


W


X


Y


Z

Zingulum
Gürtel, den Ordensleute um ihr Habit oder Priester um ihre Soutane tragen. Bei einem Kardinal ein breites, edles Stoffband in Scharlachrot.

Zwölferrat*
Heilige Kongregation, die den Pontifex seit zwei Jahrtausenden spirituell unterstützt, um den Erhalt der Kirche zu sichern.